Buch schreiben Schriftsteller werden

Buch schreiben mit Story A Day: Endstand

25.05.: –

26.05.: 6.967 ->  7.527 Wörter ( 560 geschriebene Wörter)

27.05.: —

28.05.: —

29.05.: —-

30.05.: —–

31.05.: 7.527 -> 8.219 Wörter ( 692 geschriebene Wörter)

Fazit

Erst ein paar Zahlen: Insgesamt 2.514 Wörter geschrieben in diesem Monat.

Wörter insgesamt: 8.219

Seitenzahl: knapp 19 Seiten

Ich habe 9 x von 31 möglichen Tagen geschrieben. Das ist jetzt kein grandioser Schnitt, aber immerhin schon regelmäßiger als in den Jahren davor (positiv Denken ;)). Mir gefällt zwar nach wie vor der Gedanke, das Schreiben in den Alltag zu integrieren und so zu routinieren. Aber ich habe auch gemerkt, dass es Druck erzeugen und ein schlechtes Gewissen provozieren kann.  Zwischenzeitlich war ich zudem unzufrieden mit dem Verlauf meiner Handlung, hatte eigentlich etwas anderes mir vorgestellt, auch wenn ich dazu keine konkrete Vorstellung hatte. Es geht halt in erster Linie darum, zu schreiben und zu produzieren und weniger um Inhalte, hatte ich das Gefühl. Nun habe ich mich in die Geschichte eingependelt und werde es wohl nicht mehr ändern, zumal die grandiose Idee für eine Veränderung bisher ausblieb. A Story A Day ist sicherlich großartig, wenn man wirklich jeden Tag eine Kurzgeschichte (oder zumindest mehrere) schreibt, um Routine zu erlangen und zu üben. Aber für meinen Roman war es nicht der richtige Weg.  ABER: Die E-Mails von Julie Duffy, der Initiatorin, haben teilweise wertvolle Tipps für meine Geschichte enthalten. Fazit für mich: Ein guter Einstieg in ein routiniertes Schreiben und Üben. Aber ich werde mir zukünftig eine andere Arbeitsweise suchen, da es mir beim Roman weniger um Quantität gehen soll, sondern vielmehr um eine unterhaltsame und in sich stimmige Handlung. Dafür bleibt neben den anderen alltäglichen Pflichten so dann nicht mehr so viel Zeit. Vielleicht mache ich beim nächsten Mal wieder mit, dann aber wirklich mit Kurzgeschichten! Ich freue mich drauf.

Advertisements

Buch schreiben: 2. Zwischenstand

11.05.: 😦

12.05.: 😦

13.05.: 6.618  -> 6.675 Wörter ( 57 geschriebene Wörter)

14.05.: 😦

15.05.: 😦

16.05.: 😦

17.05.: 6.675 -> 6.836 Wörter ( 161 geschriebene Wörter)

WIe man an den letzten Tagen sieht, läuft es überhaupt nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte. Die BA Arbeit kostet doch mehr Zeit, als ich ursprünglich eingeplant hatte.

18.05.: 😦

19.05.: 6.836 -> 6.967 Wörter ( 131 geschriebene Wörter)

20.- 22.05.: 😦

Insgesamt 3 Mal geschrieben in 1,5 Wochen und 349 geschriebene Wörter. Gesamte Wörteranzahl jetzt: 6.967, ca. 16 Seiten. Bis nächste Woche Dienstag läuft die Challenge noch …

 

Buch schreiben: 1. Zwischenstand

Der Schreibcontest Story A Day Mai 2016 hat am Sonntag begonnen, hier ein Zwischenstand für mein Projekt:

01.05.: Nichts!  😦

02.05.: Niente!  😦

03.05.:  5.281 Wörter -> 5.705 Wörter (424 geschriebene Wörter)

04.05.: Nada!  😦

05.05.: 5.705 -> 5.931 Wörter (226 geschriebene Wörter)

06.05.: 5.931 -> 6.425 Wörter (494 geschriebene Wörter)

07.05.: Nix!

08.05.:  Wieder nix!

09.05.: 😦

10.05.: 6.425 -> 6.618 Wörter (193 geschriebene Wörter)

Gesamtanzahl geschriebener Wörter seit 01.05.: 1.337

Zwischenstand Gesamtanzahl Wörter: 6.618

Gesamtseitenanzahl: 15

Noch weit entfernt von meinem Ziel … Ich bleib dran!

Meine sprachlichen Lieblingsirrtümer im Alltag

Heute:  Falsche Aussprache

Es gibt ja so Kleinigkeiten im Alltag, die einen rasend machen können. Oder aber lustig sein können. Einige davon habe ich hier mal aufgeführt. Nummer 3 ist mein Lieblingsirrtum; klingt einfach zu lustig …

  1. Gelantine

Wo kommt das n bloß her?

2. Darth Raider

Wird Darth Vader um seinen Namen beraubt? 😉

3. Expresso

Schnell weg ist der Espresso ja schon irgendwie 🙂

Es gibt auch noch etwas, das mich rasend macht: Menschen, die Sose statt Soße sagen. Das macht mich wahnsinnig. 😀

Buch schreiben

Mission: Buch und Story A Day May

Mittlerweile haben wir schon den 3. Mai und ich habe es nicht geschafft in den letzten beiden Tagen zu schreiben. Das macht aber nichts, ich werde trotzdem die Herausforderung – am Story A Day Contest mitzumachen – weiterverfolgen. Letzte Woche hatte ich noch ein bisschen was geschrieben. Aktueller Stand also: 5.281 Wörter

Nun gilt es, mindestens einmal pro Tag an der Geschichte mitzuschreiben. Und nebenbei schreibe ich noch meine Bachelorarbeit.

Wie vereinbart ihr eure täglichen Verpflichtungen bzw. euren Brotjob mit dem Schreiben? Reserviert ihr euch extra Zeit dafür?

Mission: Buch

Ich habe wieder ein wenig weiter geschrieben. Jetziger Stand:

Wörter: 4.726 (ca. 10,5 Seiten)

Zudem habe ich beschlossen, mich dem Story A Day May Wettbewerb anzuschließen. Ich werde zwar nicht jeden Tag eine neue Kurzgeschichte schreiben, aber an meiner Geschichte weiterarbeiten. Will mal sehen, wie viel möglich ist, wenn man sich so einem Projekt anschließt!

Ich habe dort schon ein Mal mitgemacht, habe es da allerdings nicht geschafft, jeden Tag eine Geschichte zu schreiben. Auf ein Neues!

Habt ihr bei Story A Day in May schon mal mitgemacht? Oder beim NaNoWriMo? Wie hat es euch gefallen? Hat es euch in irgendeiner Art und Weise etwas gebracht?